Bedingungsloses Grundeinkommen – Utopie oder zukunftsweisend?

Viel ist in letzter Zeit darüber geschrieben und geredet worden – die Finnen probieren es aus, die Holländer auch, Vordenker aus dem Silicon Valley sprechen sich dafür aus und Konzernchefs in Europa sind in letzter Zeit auch zu großen Fans davon geworden.
Die Rede ist natürlich vom „Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)“.

Die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung zwingen uns mehr denn je über unsere sozialen Sicherungssysteme und die Beschäftigungsverhältnisse von mehreren Millionen Menschen nachzudenken. Das bestehende „Wohlfahrtsmodell“ passte gut zur alten Industriegesellschaft, doch die Arbeitswelt verändert sich rasch und dramatisch.

Die technologischen Innovationen fordern somit indirekt auch soziale Innovationen von uns.

Die Forderung nach dem BGE ist eine Denkrichtung, die wir mit unterschiedlichen Menschen diskutieren und weiterdenken möchten. Einer davon, der das BGE intensiv unterstützt und auch weiterdenkt, ist Daniel Häni vom Unternehmen Mitte aus Basel. Er ist einer der Proponenten des Schweizer Volksbegehrens zum BGE und Mit-Autor des Buches „Was fehlt, wenn alles da ist? Warum das bedingungslose Grundeinkommen die richtigen Fragen stellt“.

In einem Impulsvortrag zeigt Ihnen Patrick Rammerstorfer die Veränderungen in unserer Arbeitswelt auf. Und danach wird ihm Daniel Häni, und natürlich auch Ihnen, Rede und Antwort zum BGE stehen und zu vielen Diskussionen anregen – so viel können wir Ihnen jetzt schon versprechen.

Ort, Zeit und Kosten

Achtung Terminänderung:

Wann: Donnerstag, 4. Mai 2017 um 18.00 Uhr
Wo: Ars Electronica Center – Skyloft im 3. Stock – Linz

Der Eintritt kostenlos, die Teilnehmerzahl ist durch die Raumkapazität begrenzt – freiwillige Spenden werden gerne akzeptiert

Storyteller

Daniel Häni

Daniel Häni, 1966 in Bern geboren, ist Unternehmer, Mitbegründer des Basler Kultur- und Kaffeehauses «unternehmen mitte» sowie Mitinitiator der Schweizer Volksinitiative „Für ein bedingungsloses Grundeinkommen“. Sie kam 2016 zur Abstimmung und löste ein weltweites Medienecho aus.

Von Daniel Häni erschienen zusammen mit Philip Kovce die Bücher „Was fehlt wenn alles da ist? Warum das Grundeinkommen die richtigen Fragen stellt, Orell Füssli, 2016“ und „Was würdest Du arbeiten, wenn für Dein Einkommen gesorgt wäre? Manifest zum Grundeinkommen, Ecowin, 2017“

www.grundeinkommen.ch

Christian Tod

Christian Tod, 1977 in Linz geboren, ist ein österreichischer Regisseur. Im Jahr 2016 begab er sich auf eine weltweite Reise und recherchierte Hintergründe zur Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens.

Daraus entstand der Film „Free Lunch Society – Komm Komm Grundeinkommen“, der am 05. Mai 2017 in den österreichischen Kinos erscheinen wird.

www.grundeinkommen.ch

Daniel Häni
Christian Tod

Patrick Rammerstorfer, MSc MBA

Mehr zu Patrick Rammerstorfer und Pro Active

Anfahrt

Sponsoren

Statement Mag. Heimo Radlmaier – Verbundgeschäftsführer Mayer-Aveg-Freistadt-Steyr

Mag. Heimo Radlmaier:

Verbundgeschäftsführer Mayer-Aveg-Freistadt-Steyr

„Innovation ist sowohl in der Automobilindustrie als auch im Automobilhandel einer der zentralen Treiber. Als einer der großen Händler und Servicepartner der oberösterreichischen Wirtschaft, freuen wir uns so eine interessante und spannende Eventreihe unterstützen zu dürfen und auf viele Gäste und regen Austausch.“

Statement DI (FH) Michaela Keim

DI (FH) Michaela Keim, PMM:

Geschäftsführerin CORE Smartwork GmbH

„Menschen zu vernetzen und so neue Gedanken ermöglichen und Innovationen zu fördern, ist für CORE smartwork zentral. Genau dieses Ziel adressiert diese tolle, neue Veranstaltungsreihe!
Wir freuen uns sehr zu unterstützen und dabei zu sein, wenn gemeinsam mit Experten und Teilnehmern der Weg für innovative Weiterentwicklung geebnet und Sinn gestiftet wird!“

Mag. Dr. Dieter Gstöttner, Mag. Stefan Ratzinger, LL.M., Mag. Alexander Stellnberger

Mag. Dr. Dieter Gstöttner, Mag. Stefan Ratzinger, LL.M., Mag. Alexander Stellnberger:

Geschäftsführer der Gstöttner Ratzinger Stellnberger Wirtschaftsprüfung Steuerberatung GmbH

„Die unter dem Stichwort „Digimatisierung“ ausgerufene Revolution der Arbeitswelt, hat auch uns als mittelständische Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung voll erfasst. Das Effizienz- und Qualitätssteigerungspotenzial, der damit verbundenen Innovationen, ist zweifelsohne enorm und treibt daher auch unsere Branche vor sich her. Unseren guten Ruf als modernes Unternehmen mit Anspruch auf Innovationsführerschaft, festigen wir seither durch unsere kontinuierliche Weiterarbeit an diversen Entwicklungsprojekten. Die eingesparten Ressourcen reinvestieren wir kompromisslos in den Ausbau unseres vielfältigen Dienstleistungsprogramms.“